Hyundai stellte die aktualisierte Frequenzweiche Kona Electric vor

Die aktualisierte Hyundai Kona Electric Frequenzweiche wird vorgestellt. Die südkoreanische Neuheit hat ein modifiziertes Äußeres sowie eine erweiterte Liste von Technologien erhalten. Es gab keine Veränderungen unter der Haube.

Der südkoreanische Hersteller hat heute die aktualisierte Frequenzweiche Kona Electric vorgestellt, die, wie der Name schon sagt, von einem vollelektrischen Motor angetrieben wird. Das Frontend ist eine radikale Abkehr vom vorherigen Design, vor allem dank einer neuen glatteren Lünette ohne Kühlergrill und schlankeren Scheinwerfern. Die Änderungen an der Vorderseite werden durch mehrere zusätzliche kleine Lufteinlässe im Stoßfänger ergänzt.

Die Gesamtlänge des Kona Electric hat sich um 40 mm erhöht, ähnlich wie bei den Verbrennungs- und Plug-in-Hybridversionen der Frequenzweiche. Insgesamt stehen 16 Gehäusefarben zur Verfügung, von denen 8 neu im Modell sind.

Hyundai Kona Electric

Die Kabine verfügt über ein digitales 10,25-Zoll-Kombiinstrument, das der Größe des Infotainment-Displays entspricht. Zur Serienausstattung der Neuheit gehört auch ein kleinerer 8-Zoll-Bildschirm. Neu für die aktualisierte Frequenzweiche ist auch die sogenannte Bluelink-Funktion, mit der Kunden ‚das Auto mit ihrem Smartphone oder ihrer Stimme fahren können, um die Reise bequemer und angenehmer zu gestalten‘.

Der neue Kona Electric ist mit zwei Elektromotoroptionen ausgestattet – 39,2 kWh und 64 kWh mit entsprechenden Spitzenleistungen von 136 und 204 PS. Beziehungsweise. Beide Versionen liefern ein momentanes Drehmoment von 395 Nm.

Beim Kona Electric 2021 bietet die erweiterte Batterie eine Reichweite von bis zu 484 km, gemessen im europäischen WLTP-Zyklus, während die 39,2-kWh-Batterie für 305 km zwischen den Ladevorgängen ausgelegt ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar